Exposition d'art : Architekturen und Menschen

Exposition d'art : Architekturen und Menschen
Werner Mantz, Kommunionsporträt eines Mädchens, Limburg, 1959, Nederlands Fotomuseum, Rotterdam © VG Bild-Kunst, Bonn 2017, Nederlands Fotomuseum, Rotterdam; Haus am Botanischen Garten, Köln, um 1929, Museum Ludwig, Köln © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Architekturen und Menschen

Werner Mantz

Partager
Samedi, 14 Octobre, 2017 - Dimanche, 21 Janvier, 2018

Wern­er Mantz (1901–1983) ist als ein­er der promi­nen­ten Fo­to­grafen des Neuen Bauens im Köln der 1920er Jahre bekan­nt. Ge­boren und aufgewach­sen in Köln, eröffnete er 1921 ein Fo­toate­li­er und porträtierte zunächst promi­nente In­tellektuelle, Kün­stler und Pol­i­tik­er. Ab 1926 er­hielt er auch Aufträge als Ar­chitek­tur­fo­to­graf für Wil­helm Riphahn, Peter Franz Nöck­er, Cas­par Maria Grod und an­der­er Vertreter der ar­chitek­tonischen Avant­garde, die Kon­rad Ade­nauers Sied­lungspol­i­tik für ein mod­ernes Köln um­set­zten. Ar­chitek­turzeitschriften wie Bauwelt, Die Form oder Bauwarte publ­izierten häu­fig seine Werke. In ihr­er sach­lichen, sch­warzweißen Strenge wirken die men­schen­leeren Ge­bäude und Straßen­züge in Mantz‘ Bildern wie monu­men­tale Kulis­sen der Mod­erne. Diese Bilder sind es, die Kölns ar­chitek­tonische Mod­erne über die Stadt­grenzen hi­naus bekan­nt macht­en.

location
Museum Ludwig
Hein­rich-Böll-Platz
50667 Köln
Germany