Exposition d'art : Der böse Expressionismus : Trauma und Tabu

Exposition d'art : Der böse Expressionismus : Trauma und Tabu
Ernst Ludwig Kirchner, Drei Akte auf schwarzem Sofa (verso)/ Bergwald (recto), 1910, Öl auf Leinwand, 85 x 94 cm, Bündener Kunstmuseum Chur, Ankauf mit Beiträgen aus einer Sammlung der Kantonschüler Chur und des Bündener Kunstvereins (1969/70), Foto: © Bündener Kunstmuseum Chur

Der böse Expressionismus : Trauma und Tabu

Group Show

Partager
Samedi, 11 Novembre, 2017 - Dimanche, 11 Mars, 2018

«Wir wollen die Bürger nicht unterhalten. Wir wollen ihnen ihr bequemes, ernst-erhabenes Weltbild tückisch demolieren», propagiert Herwarth Waldens Sturm-Zeitschrift, eine der wichtigsten Publikationen des Expressionismus.

Max Beckmann, Rudolf Belling, Otto Dix, Conrad Felixmüller, Otto Gleichmann, George Grosz, Erich Heckel, Jacoba van Heemskerck, Walter Jacob, Alexej von Jawlensky, Ernst Ludwig Kirchner, Emmy Klinker, Oskar Kokoschka, Else Lasker-Schüler, Wilhelm Lehmbruck, August Macke, Ludwig Meidner, Paula Modersohn-Becker, Otto Mueller, Emil Nolde, Max Pechstein, Hans Richter, Christian Rohlfs, Karl Schmidt-Rottluff, Jakob Steinhardt, Hermann Stenner, Georg Tappert, William Wauer, Marianne von Werefkin, Gert H. Wollheim.

location
Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
33602 Bielefeld
Germany